Kurz-Auszeit im Schwarzwald…

Bereits zum zweiten Mal verbrachten wir einige Tage im Schwarzwald. Genauer gesagt am Schluchsee. Viele von euch kennen wahrscheinlich den Titisee, der Schluchsee ist jedoch nicht weit davon entfernt und mindestens genau so schön. Die goldene Herbstsonne zeigte sich an diesen Tagen und so genossen wir auch Zeit draussen am See. Es gibt verschiedene Wanderwege, ein Kursschiff fährt auf dem See und im Sommer ist er auch als Badesee geeignet.

Wir verbrachten die Tage im Hotel Auerhahn. Das 4-Sterne-Hotel zeichnet sich durch Wohlfühlmomente und Genuss aus. Es wird aber auch besonderen Wert auf die aktive Erholung sowie die Säuren-Basen-Balance gelegt. Auf 2’000 Quadratmeter kannst du die Wellnesswelt geniessen. Der Bereich ist sehr schön ausgestattet und ein grosser Pluspunkt ist für uns, dass der Wellnessbereich nie von Leuten überfüllt war. Zum Teil waren wir alleine in der Sauna oder konnten zu Zweit unsere Runden im Hallenbad drehen. Natürlich können auch diverse Massagen oder Kosmetikbehandlungen gebucht werden. Das Hotel verfügt über einen Shop indem die Produkte gekauft werden können. Wer sich vor Ort nicht entscheiden kann, kann die Produkte im Online-Shop bestellen.

Das ganze Hotel wie auch die einzelnen Zimmer sind gemütlich, aber auch elegant eingerichtet. Genauso empfinden wir jeweils das Essen. Eine gewisse Klasse, aber nicht zu gehoben. Das Frühstücksbuffet war immer ein Highlight. Wir assen so viel, dass wir gar keinen Platz für das vegetarische Lunchbuffet hatten. Der Kuchen am späteren Nachmittag hatte schon eher Platz im Magen.

Wir genossen die Kurz-Auszeit vom Montag bis am Mittwoch sehr. Wir waren die meiste Zeit im Hotel und genossen den Wellnessbereich, liessen uns massieren und wurden mit feinem Essen verwöhnt. Wir können das Hotel weiterempfehlen und haben dies auch bereits nach unserem ersten Aufenthalt getan.

 

4 Gedanken zu “Kurz-Auszeit im Schwarzwald…

  1. Michelle schreibt:

    Dä Auerhahn kenni au. Mir sind am Afang vo miner Schwangerschaft detgsi, wo mir nonig mol gwüsst hend, dass mir Eltere wärde. Am Tag vo dä Heimreis hani denn e Tescht gmacht. Drum blibe die Ferie immer in bsundriger Erinnerig :-) Liebe Gruess

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s