Geschirr spülen…

…ohne Geschirrspüler, dafür mit zwei Händen, tönt nicht nach einer sehr attraktiven Beschäftigung. Und wenn ich eine Umfrage zu diesem Thema starten würde, dann wären da sicherlich einige Klagen über den täglichen Abwasch mit dabei. Sehr verständlich.

Ich habe die verschiedensten Erinnerung zum Thema Geschirr spülen. Lustig, oder nicht? Ein solch alltägliches, auf den 1. Blick langweiliges Thema und doch kann ich was darüber schreiben und die Leserinnen und Leser hätten bestimmt auch was zu erzählen. Aber zuerst zu meinen Erlebnissen. Eine sehr prägende und immer noch sichtbare Erinnerung habe ich an einen Tag, der nicht nur im Glück enden sollte. Meine Mutter weiss jetzt schon von welchem Ereignis ich schreibe :)

Es war der Tag an dem sich die „neuen“ 1. Klässler einschreiben konnten. (Ja, damals durften wir noch persönlich in die Schule und erhielten nicht einfach einen Brief nach Hause :). Meine Mutter war im Badezimmer und schon bald ready für das grosse Ereignis ihrer kleinen Tochter. Die Tochter war ganz aufgeregt und wusste, dass das Geschirr noch gespült werden muss. Ohne Geschirrspüler. Meine Mama sagte mir: „Du kannst abwaschen, aber lass die Messer sein“. Klein-Moni war schon damals speditiv, nicht immer ganz brav und so konnte sie es nicht lassen auch noch das Messer zu spülen. Da passierte das Unglück…ich schnitt mir in den linken Zeigefinger. Das Einschreiben verzögerte sich, dem Hausarzt wurde ein Besuch abgestattet und der Schnitt musste mit vier Stichen genäht werden. Zum Glück ging alles flott über die Bühne und ich konnte dann doch noch meine zukünftige Lehrerin besuchen.

Weitere Erinnerungen sind all die Stunden, welche ich in den Jungschar-Lager, Ski-Lager oder an sonstigen Weekends mit abwaschen verbracht habe. Die Zeiten waren oft lustig und endeten mit Gesängen und Wasserschlachten. Manchmal ergab sich auch ein anregendes Gespräch und so verging die Zeit sehr schnell.

Zudem erinnere ich mich noch daran, als meine Familie die Spülmaschine von meiner Tante geerbt hatte und diese (also natürlich die Maschine und nicht die Tante :) bei uns zuhause eingebaut wurde. Ach waren wir alle glücklich, dass wir nun „Marie“ hatten!!!

Ja und heute Abend beim abwaschen, ohne Marie, dafür mit meinen zwei gesunden Händen, sind all diese Gedanken entstanden. Das Geschirr spülen ist manchmal nur halb so schlimm und da kann ich echt zur Ruhe kommen.

Website powered by WordPress Copyright 2012© unterwegsmitmir All rights reserved

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s