Shine like a diamond…

Die aktuelle Situation ist herausfordernd. Ich könnte hier über das Corona-Virus schreiben, möchte ich aber nicht. Denn darüber können wir bereits viel lesen. Ich schreibe dazu nur einige Worte: Allen gute Gesundheit, viel Energie, viel Kraft und Ruhe.

Also zum „shine like a diamond“…Am besten von innen und von aussen. Gar nicht immer so einfach. Doch damit deine deine Zähne schön glänzen, kann ich dir diese zwei Produkte empfehlen. Ich verwende sie nun seit einigen Wochen und finde sie sehr angenehm. Die schwarze Zahnpasta. Ja, es ist gewöhnungsbedürftig, dass sie schwarz ist und sie mit einem Spachtel (Spatel) aufgetragen wird. Das Zähneputzen ändert sich aber nicht. Die Zahnpasta schäumt super und der Duft nach Minze ist sehr erfrischend. Diese Zahnpasta hilft mit der Aktivkohle auch gegen Verfärbungen und bietet Schutz gegen Karies. Zudem ist sie frei von frei von Parabenen, Phtalaten, Mikroplastik und Triclosan. Triclosan ist ein Wirkstoff der möglicherweise Brustkrebs auslösen kann, Spermien schädigt und die Leber und Muskeln angreifen kann. Dies war für mich eine neue Information. Und umso bedenklicher, weil dieser Wirkstoff in Zahnpastas, Deodorants oder Kosmetikartiklen enthalten ist. Ich werde nun noch vermehrt schauen, wo dieser Wirkstoff enthalten ist.

Das Zahnpuder mag ich schon nur wegen dem Duft. Denn Zimtduft ist einfach herrlich. Doch der Duft ist weniger intensiv als bei der Zahnpasta. Es ist auch sonst noch eine grössere Umstellung mit dem Zahnpuder die Zähne zu putzen, da es eben feiner Puder ist. Zimt hat eine antibakterielle Wirkung und das Kalzium schützt die Zähne zuverlässig vor Karies. Wie bei der Zahnpasta wird auch hier ein Holzspachtel (Holzspatel) mitgeliefert.

Und nebenbei, aber dennoch  entscheidend für den Kauf, ist bei mir die Verpackung. Ich gebe es zu: Ich bin ein Verpackungsopfer ;-) Egal ob bei Kosmetikartikel oder bei Bücher. Ich verfalle immer wieder der Verpackung. Das Design gefällt mir bei den Produkten von Ben&Anna sehr.

Hier findest du die Verkaufspunkte von Ben&Anna-Produkten: Verkaufspunkte

Auch online findest du Anbieter…einfach mal googlen.

Diese zwei Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank für die PR-Samples!

 

 

Zurückblicken und vorausschauen….

Das Jahr 2019 neigt sich bald dem Ende zu. Welche Gefühle löst dies bei dir aus? War es ein schönes Jahr und bist du vielleicht wehmütig, dass es vorbei ist? War es ein herausforderndes Jahr und du freust dich auf einen Neuanfang? Ich schaue am Jahresende gerne zurück und bin dankbar, für was ich alles erlebt habe. Und ich bin dankbar, sehr sogar. Denn ich habe ganz wundervolle Momente erlebt. Klar, gab es auch die herausfordernden und vor allem viele schlaflose Nächte. Aber ich habe auch gelernt damit umzugehen. Meistens jedenfalls ;-) Aber ich weiss, dass dies nur Peanuts ist im Vergleich, was andere Menschen durchmachen müssen. Deshalb bin ich dankbar und freue mich auf die bevorstehende Weihnachtszeit. Ich bin auch gespannt was das neue Jahr mit sich bringt. Ich mag die Zeit von Traditionen und Neuem.

Zurückblicken kann auch die Firma BIOKOSMA. Denn die Anfänge dieser Firma, welche für Schweizer Naturkosmetik steht, gehen zurück ins Jahr 1935. Naturkosmetik ist also nichts Neues. Nein, früher wurden die Kräuter und Pflanzen noch viel häufiger eingesetzt als heute. BIOKOSMA war ein Vorreiter in der Naturkosmetik und entwickelt immer wieder neue Produkte. Die Natur ist das Vorbild von BIOKOSMA, denn die Natur entwickelt sich ja auch immer wieder neu. Das sind die Grundsätze der Firma: Wirkstoffe aus Schweizer Pflanzen, natürliche Konservierungssysteme und Farbstoffe, Produkte ohne Mineralöle und Silikone, gentechfrei und sie werden ohne Tierversuche entwickelt. Die hohe Hautverträglichkeit der BIOKOSMA-Produkte wird durch unabhängige dermatologische Studien bestätigt.

Ich durfte drei Produkte von BIOKOSMA testen. Herzlichen Dank dafür! Bisher war ich nur einmal im Besitz einer Handcreme von BIOKOSMA, ansonsten habe ich noch keine Produkte von dieser Marke benutzt. Eigentlich unglaublich, oder? Denn ich finde die Grundsätze der Firma bemerkenswert.

Die Produkte werden in der Schweiz entwickelt und produziert. Die zwei Hauptinhaltsstoffe dieser Produkte-Linie sind Bio-Wildrose und Bio-Holunderblüte. Die Bio-Wildrose spendet intensive Feuchtigkeit, unterstützt die Zellerneuerung und stärkt das Bindegewebe. Die Bio-Holunderblüte ist schonend zur Haut, beugt die Hautalterung vor und schützt sie vor Zellschädigung.

Die Körperpflege gepaart mit dem Shower Gel und der Körperlotion ist ideal für trockene Haut. Dies ist für meine Haut (ausser im Gesicht) perfekt. Denn besonders im Winter ist meine Haut sehr trocken. Die Haut fühlt sich nach dem Duschen und der Körperlotion sehr gepflegt an. Ich mag auch den dezenten Duft. Zu starke Düfte irritieren mich und ich kriege davon Kopfschmerzen.

Das Körperöl mit Bio-Wildrose aus der Schweiz pflegt die Haut intensiv. Darin enthalten sind hochwertige pflanzliche Öle, wie Traubenkernöl, Maisöl, Hagebuttenkernöl und Mandelöl. Ich trage das Körperöl am Abend vor dem zu Bett gehen auf, damit es über die Nacht einziehen kann. So wird die trockene Haut reichhaltig gepflegt. Benutzt du manchmal auch Körperöle oder lieber nicht?

Mehr Informationen findest du auf der Website der BIOKOSMA. Un das Beste: Auf ihrem Instagram-Account verlost BIOKOSMA heute (am Sonntag, 8. Dezember 2019) die Wildrosen-Linie. Also husch, husch vorbei schauen und hoffentlich kannst du mir bald über deine Erfahrung mit diesen Produkten berichten.

Ich wünsche dir noch eine schöne Adventszeit und hoffe, dass du auch glücklich und zufrieden auf dieses Jahr zurückschauen kannst.

Herzlich, Moni

Ps: Die liebe Vali hat die Produkte ebenfalls getestet. Ihre Erfahrungen und die tollen Fotos von der Pflegelinie findest du auf ihrem Blog.

Ich bedanke mich ganz herzlich bei BIOKOSMA für den netten Konakt und die zugestellten PR-Samples!

 

Was packst du…

in deinen Ferienkoffer? Hast du überhaupt Sommerferien oder musst du dich noch auf die nächsten Ferien gedulden? Die Schulferien haben in einigen Kantonen (in der Schweiz) bereits begonnen. Unsere nächsten Ferien stehen im August an und ich freue mich sehr darauf. Da wir im Juni ebenfalls noch eine Urlaubswoche geniessen konnten, ist es mit dem Fernweh noch aus haltbar.

Auf was kannst du in den Ferien nicht verzichten bzw. was geht regelmässig beim Packen vergessen? Ich lasse regelmässig die Zahnpasta zuhause liegen und ein Plastiksack für die dreckige Wäsche vergesse ich auch oft. Zum Glück gibt es bei den Taschen und Koffern meistens ein Aussenfach, so dass ich dort die dreckige Wäsche verstauen kann.

Passend zum Sommer und den Ferienmonaten habe ich die 18-in 1-Seife von Dr. Bronner’s erhalten.

Gibt es wirklich eine Seife, die ich auch als Shampoo, Gesichtsreiniger und als Zahnpasta brauchen kann? Ich habe sie zuhause getestet und erzähle dir nun gerne, ob diese Seife in meinem Ferienkoffer einen Platz finden wird oder ob sie zuhause bleibt.

Zuerst noch einige Fakten zum Produkt. Das Unternehmen Dr. Bronner’swurde in den USA gegründet und die Produkte gibt es seit dem Jahr 2014 in der Schweiz zu kaufen. Das Unternehmen setzt auf folgende Schwerpunkte: Die Basis der Inhaltsstoffe ist pflanzlich und biologisch abbaubar. Weiter sind der faire Handel und faire Löhne wichtig. Bei den Produkten gibt es keine Tierversuche und sie sind vegan.

Nebst der All-in-One-Seifen gibt es von Dr. Bronner’s auch noch Stückseifen, Zuckerseifen, Lippenbalsame, eine Pflegelinie für Babies, einen Handspray, Magic Balm, Body Lotion und fluorfreie Zahnpasta.

Ich habe die All-in-One-Seife getestet und kann dir Folgendes darüber erzählen:

Allgemein:

  • Die Düfte (Zitrus-Orange, Earl-Grey und Green Tea) finde ich sehr ansprechend.
  • Es braucht nur eine ganz kleine Menge. Das Produkt ist sehr ergiebig.
  • Eine Flüssigseife (240 ml) kostet ca. CHF 15.-

Seife als Handseife:

Funktioniert einwandfrei, benötigt nur sehr wenig.

Seife als Duschgel:

Als Duschgel eignet sich die Seife sehr gut, ist angenehm im Duft, schäumt leicht und hinterlässt nur ein klein bisschen seifiges Gefühl.

Seife für die Nassrasur:

Meine Beine konnte ich damit einwandfrei rasieren und sie waren deutlich feiner als wenn ich die Beine mit normalem Duschgel rasieren. Aufgrund meiner Faulheit verwende ich nie einen Rasierschaum.

Seife als Gesichtsreinigung:

Funktioniert bestens für die Gesichtsreinigung. Die Haut fühlt sich danach frisch und gepflegt an.

Seife als Shampoo:

Es wird empfohlen nach der Anwendung Conditioner zu verwenden. Habe ich gemacht, trotzdem fühlten sich die Haare ganz komisch an. So schwer, irgendwie klebrig und gar nicht sauber. Bereits nach einem Tag hatte ich das Gefühl, dass die Haare sehr fettig sind. Das Shampoo muss also dennoch in den Ferienkoffer.

Seife als Zahnpasta:

Es kostete mich wirklich Überwindung die Seife als Zahnpasta zu benutzen. Für mich ist das eine komische Vorstellung. Doch es hat funktioniert und fühlte sich nicht eklig oder so an. Ich würde aber dennoch meine Zahnpasta in das Köfferchen packen. Ich vergesse aber regelmässig die Zahnpasta einzupacken, da ich diese zuhause noch brauche. Mit der Seife hätte ich zumindest einen Ersatz.

Du siehst, bei den meisten Anwendungen hat die Seife überzeugt. Ich habe noch nicht alle 18 Anwendungen ausprobiert…es würde noch folgende weiter Möglichkeiten geben: Pinselreinigung, Bodenreinigung, Pflanzenschutz, Feinwäsche, Obstreiniger, Spülmittel, Babypflege (obwohl es ja hier eine Extra-Linie gibt), Inhalation, Badezusatz, Mundwasser, Tiershampoo oder auch als Fleckenentferner.

Ich finde die Idee eines solchen All-in-One-Produkt genial. Für Reisen auf denen sich dein Gepäck beschränkt oder nur Handgepäck möglich ist, würde ich die Seife absolut weiterempfehlen. Auch im Haushalt ist sie eine wunderbare Ergänzung. Ich persönlich würde im Urlaub aber nicht auf die Zahnpasta und das Shampoo verzichten.

Die drei Seifen wurden mir als PR-Samples zugestellt. Ich bedanke mich ganz herzlich bei Dr. Bronner’s für die Produkte und die Zusammenarbeit.

 

 

 

 

Similasan…

…ist vor allem bekannt für seine homöopathischen Mittel. Vielleicht kennst du die bekannten „Chügeli“ aus deiner Kindheit oder für deine Kinder? Similasan bietet aber mehr. Die Firma hat eine Naturkosmetik-Pflegelinie entwickelt. Die Produkte enthalten wertvolle Pflanzenöle aus kontrolliert biologischem Anbau. Drei davon habe ich getestet und hier gibt es meine Meinung dazu.

Körperöl

Das Körperöl benutze ich nun schon seit einiger Zeit und ich finde es sehr angenehm. Es ist sehr ergiebig und mit dem Pumpspender (oder wie das Ding heisst), kann das Öl auch gut dosiert werde. Das Öl setzt sich aus Kokosöl, Jojobaöl, Sonnenblumenöl, Sesamöl und weiteren Bestandteilen zusammen.

Grundsätzlich bin ich überhaupt nicht der Fan von Bodylotions und Köperölen. Aber gerade im Winter muss das Eincremen sein, da ich besonders an den Beinen sehr trockene Haut habe. Ich schätze an disem Öl besonders, dass es sofort einzieht. Ob das Öl wirklich meine Haut strafft oder nicht, kann ich nicht beantworten. Ich glaube, Sport ist da effizienter ;-)

Ich erhielt das Körperöl in einem Goodiebag am Swissinstamommeeting.  Würde es aber auch selber kaufen, da es mich besonders für die Wintermonate überzeugt.

Hydra Peeling Maske

Die 2 in 1 Gesichtsmaske eignet sich für alle Hauttypen. Sie entfernt durch den Peelingeffekt die abgestorbenen Hautzellen und unterstützt somit die Zellerneuerung. Beim Auftragen fühlt sich die Maske wirklich wie ein Peeling an. Nach der Einwirkzeit von 10 Minuten kann sie mit Wasser abgewaschen werden und die Haut fühlt sich sehr weich an. Eine Maske reicht für zwei Anwendungen.

Hydra Detox Maske

Die Detox-Gesichtsmaske eignet sich für normale bis leicht trockene Haut. Sie spendet intensiv Feuchtigkeit und sorgt für ein weiches Hautgefühl. Dies kann ich nach den Anwendungen bestätigen. Auch hier reicht eine Maske reicht für 2 Anwendungen.

Ich finde beide Masken sehr angenehm, die Hydra Peeling Maske ist aber mein Favorit. Was ich sehr schätze, ist die kurze Einwirkungszeit.

Falls dich diese oder weitere Produkte von Similasan interessieren, gibt es hier viele nützliche Informationen von Similasan.

Ganz herzlichen Dank für diese Pr-Samples!!!

 

 

 

Neues Jahr…

…neuer Blogpost ;-) Ich hoffe, du bist gut in das neue Jahr gestartet. Hast du dir Vorsätze für das neue Jahr genommen? Ich mir nicht. Doch ich habe Wünsche. Zuoberst steht immer der Wunsch der Gesundheit für meine Liebsten und mich. Die Gesundheit ist das Wichtigste Gut und wird uns besonders dann bewusst, wenn wir oder unsere Mitmenschen krank sind.

In meinem ersten Blogpost vom Jahr 2019 geht es um Produkte, welche ich im letzten Jahr wieder neu entdeckt habe. Und zwar geht es um die Produkte von Tal. Vielleicht kennst du, wie ich, die Tal-Produkte von früher? Flashback. Wahrscheinlich war es so in der Teenager-Zeit. Da stand sie bei uns zuhause. Sie gehörte meinen Eltern. Die weisse Tube mit roter Schrift. Es war die Handcreme von Tal. Aber ganz ehrlich, ich habe diese Handcreme nicht oft benutzt. Auch heute benutze ich selten Handcreme. Also bis vor wenigen Monaten fast nie. Denn entweder passt mir der Duft nicht oder die Handcreme zieht nicht ein. Ich bin diesbezüglich wählerisch. Per Zufall habe ich auf einem Blog und Instagram wieder von Tal gelesen.

Nach all den positiven Berichten, habe ich mir Handcreme Anti-Age gekauft. Von Beginn an war ich begeistert und bin es immer noch. Den Duft liebe ich und die Handcreme zieht auch super schnell ein. Sie fettet nicht nach oder hinterlässt Spuren. Dies ist ein grosser Pluspunkt. Diese Handcreme regeneriert trockene Haut und soll zudem Pigmentflecken nachhaltig aufhellen.

Tal ist eine Schweizer Marke und wird von den Parsenn Produkte AG vertrieben. In den Produkten sind unter anderem Bergquellwasser, Edelweiss und Traubenkernöl. Tal hat Produkte für die Hände, die Füsse, Shampoos und auch spezielle Babyprodukte.

Mitte Dezember 2018 hat mich erfreulicherweise ein Paket von Tal erreicht. Ich durfte neue Produkte kennenlernen und gerne berichte ich hier darüber.

Handmaske

Dies war meine Premiere. Ich habe bisher noch keine Handmaske angewendet. Die Handmaske von Tal Care kannst du wie Handschuhe anziehen. Die Handschuhe sind ziemlich getränkt. Eine wahre Vitamin C-Bombe, die du deinen Händen schenkst. Aus diesem Grund finde ich es fast einfacher, wenn dir jemand beim Anziehen der Handschuhe hilft. Klar, es geht auch alleine. Aber ich als Schussel hatte so meine Mühe, den Handschuh zuzukleben. Am besten nimmst du dir auch einfach Zeit, diese 20 Minuten der Anwendung zu geniesen und zurückzulehnen. Wenn du die Handschuhe ausziehst, sind die Hände wirklich samtig weich. Leichte Serum-Rückstände kannst du einfach einmassieren. Und das beste ist, dass die Hände auch am nächsten Tag noch sehr gepflegt und weich sind.

Die Handmaske ist in Drogerien oder Apoteheken erhältlich. Zudem kann sie auch Drogerie-Shop von Tal bestellt werden (kostet CHF 5.80).

Gesichtsmaske

Gesichtsmasken kenne ich schon Einige und wende ich auch immer wieder gerne an. Die Gesichtsmaske von Tal ist nicht die Einfachste in der Verwendung, doch der „Aufwand“ lohnt sich. Also nach einmal anwenden, weisst du dann auch wie der Hase läuft ;-) Aber jetzt von vorne. Bei dieser Maske musst du zuerst die äussere Folie entfernen. Die freiliegende Seite der Maske ist auf das Gesicht zu legen. Dann kann die zweite Schutzschicht entfernt werden. Dann kannst du die Maske noch auf dem Gesicht glattstreichen und 15 bis 25 Minuten einziehen lassen. Auch bei dieser Maske kann das verbleibende Serum noch einmassiert werden. Tönt schon „es bitzli“ kompliziert, oder?
Was mir vor allem positiv aufgefallen ist, dass die Gesichtsmaske einen kühlenden Effekt hat. Dieser bleibt auch noch sehr lange nach der Anwendung. Ich kan mir vorstellen, dass dies besonders bei heissen Temperaturen eine wunderbare Erfrischung ist. Der Duft der Gesichtsmaske hat mich ebenfalls überzeugt.

Die Gesichtsmaske ist in Drogerien oder Apoteheken erhältlich. Zudem kann sie auch Drogerie-Shop von Tal bestellt werden (kostet CHF 9.90). Nicht ganz günstig für eine einmalige Anwendung.

Anti-Age-Serum

Das Anti-Age-Serum basiert auf hochkonzentriertem Vitamin C. Dies dient der Vorbeugung und Milderung von Pigmentflecken auf der Haut. Auch hier ist wieder Traubenkernöl enthalten, wie auch bei den Masken. Das Serum kann morgens und abends auf die Haut aufgetragen werden. Besonders für das Gesicht, die Hände und das Dekolleté geeignet.  Ich verwende das Serum ist bereits seit einigen Wochen. Auch hier gefällt mir der kühlende Effekt sehr und direkt nach dem Auftragen fühlt sich die Haut wirklich straffer an. Ob dieser Effekt langfristig erhalten bleibt, kann ich nach dieser kurzer Zeit noch nicht sagen. Doch ich hoffe es ;-)

Das Anti-Age-Serum ist in Drogerien oder Apoteheken erhältlich. Zudem kann es auch Drogerie-Shop von Tal bestellt werden (kostet CHF 18.80).

Ich könnte noch ausführlicher berichten, denn ich habe mir noch die Fussmaske gekauft und lustigerweise habe ich bei einem Wettbewerb Produkte von Tal gewonnen. In diesem Paket war auch noch die Hand-und Nagelcreme sowie die Handseife von Tal enthalten. All diese Produkte kann ich wirklich von Herzen empfehlen. Nicht weil ich sie erhalten habe, denn die Kaufhandlung ging ja von mir aus und ebenfalls aufgrund von Empfehlungen.

Nun wünsche ich euch eine gute Nacht und bedanke mich ganz herzlich fürs Lesen von meinen Posts. Ah und das Layout meines Blog habe ich ein bisschen verändert. Vielleicht folgen noch weitere Anpassungen, je nach Lust und Laune meinerseits :-)

Besten Dank an das Team von Tal für die Zusammenarbeit. Die Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Ich berichte aber ehrlich und authentisch darüber. Mehr Informationen zu Tal findest du im Netz oder auch auf Instagram.