Berge von Kleidern, Kleider für die Berge…

…oder hast du einen Kleiderberg im Waschraum? Oder im Schrank? Vielleicht hast du auch Nichts von all dem. Gerne schreibe ich über meinen Lieblings-Kleiderberg.  Eigentlich wollte ich wieder einen Blogpost zu den Lieblingen der letzten Woche schreiben. Doch ich will nicht, dass es langweilig wird / wirkt. Deshalb beschränke mich auf einen Liebling, dem ich dafür mehr Zeit widme.

Und zwar geht es um einen Shop, welchen ich auf instagram entdeckt habe. Den Shop findest du hier.

Rahel und Claudia, die Gründerinnen von Kleiderberg, wollen stilvoll gegen Verschwendung vorgehen. Der Shop ist ein Secondhand Fashionmarkt mit Kleidern für Kinder und Frauen. Es gibt dir die Möglichkeit, den Kleiderschrank zu leeren, mit dem Wissen, dass deine Lieblingsteile (möglicherweise) noch weiterverwendet werden. Somit fällt die Trennung doch um Einiges leichter, oder? Auch gerade für Babykleider, die nur wenige Male getragen wurde, finde ich dies eine super Lösung.

Der Shop ist extrem übersichtlich und einheitlich gestaltet. Die Sortiermöglichkeit ist vielfältig, du kannst also eingrenzen, in welcher Grösse oder in welchem Budget du etwas suchst. Bei den Infos beschreiben Claudia und Rahel auch ganz genau, wie du vorgehen kannst, wenn du deine Kleider verkaufen oder kaufen willst.

Falls du Verkäufer/in werden willst, denk daran, dass die Reichweite des Shops kontinuierlich gesteigert wird, wenn jeder Shop seine Kleider (Link von seinem Shop auf Kleiderberg) auf Instagram und Facebook postet. Ganz nach dem Motto: Gemeinsam gegen Verschwendung!

Hast du keine Lust deine Kleidung zu verkaufen, sondern willst einfach shoppen? Kein Problem. So habe auch ich mein Kleid von der Marke „Kookai“ gekauft. Ich habe dafür nur CHF 19.- bezahlt inkl. Versand. Genial, oder? Mich nerven die hohen Versandkosten, welche zum Teil bei Onlineshops anfallen. Falls du die Kleidung lieber abholen möchtest, kanns du Verkäufer in deinem Umkreis suchen und dann ist sogar eine persönliche Übergabe des Kleidungsstücks möglich. Der Käufer erhält dann 10% Reduktion auf den Verkaufspreis.

Ich war sehr gespannt, ob das Kleid passt. Und siehe da, ich bin begeistert. Der Zustand ist wie neu und das Kleid passt wie angegossen. Somit war es DAS Kleid, welches ich an der Taufe von unserem Sohn angezogen habe.

Du siehst, Kleiderberg ist also nicht eine 0815-Verkaufsplattform, die es schon zu Genüge gibt. Ich bin werde gerne wieder „schnöiigge“ und vielleicht, vielleicht ;-) auch etwas kaufen.

Wünsche eine gute Nacht und dann einen tollen Wochenstart.

Moni

Ich geh dann mal shoppen…

…früher sagte ich dies, wenn ich mal endlich mit einer Freundin an einem schulfreien Mittwochnachmittag in die Stadt konnte. Wir schlenderten durch die Läden, probierten ganz viele verschiedene Kleidungsstücke an und konnten uns manchmal vor lauter Lachanfällen nicht mehr erholen. Es gab auch manche Krise, weil die Hose zu eng war. Heute haben die Meisten die Krise wohl Zuhause. Onlineshops boomen. Gemäss Comparis bestellen 96 Prozent der Schweizer Bevölkerung mindestens einmal im Jahr Ware aus dem Internet. Und die Meisten von meiner Generation machen dies viel häufiger. Ja, es ist gäbig. Aber ja, ich bin mir auch bewusst, dass damit Arbeitsplätze verloren gehen. Und deshalb kaufe ich nicht nur online ein, auch wenn die Preise zum Teil attraktiver sind.

Dennoch möchte ich euch drei Onlineshops vorstellen. Zwei habe ich erst kürzlich entdeckt und beim Dritten ist es nicht nur der Onlineshop, sondern hier kannst du das Motto „Taten statt Worte“ ausleben und eben nicht im Onlineshop einkaufen.

Ich beginne nun nicht mit dem Kinderkram, sonst nervt es die Personen ohne Kinder, dass es bei mir nur noch um Kinderkram geht ;-) Aber hey, trotzdem gerne bis zum Ende lesen…es lohnt sich.

Feines in Bern

Wer mich kennt, weiss dass, ich gerne schreibe (ah ja, bin ja gerade am Blogpost verfassen). Aber ich schreibe nicht nur gerne online, sondern auch Karten. Handgeschrieben. Jawohl. Und zwar immer wieder, denn ansonsten gibt es unsere Handschrift bald nicht mehr. Wäre schade, oder? Es gibt ja genügend Anlässe, um Karten zu schreiben…Geburtstag, Hochzeit, Konfirmation, Geburten oder auch einfach so. Einfach so finde ich immer die schönste Überraschung. Beim Kaufen von Papeterieartikeln kann ich fast nie widerstehen…schlimmer als bei Kleidern oder Schuhen. Deshalb stelle ich euch auch sehr gerne ein kleinen, feinen Laden vor. Im Feines in Bern kannst du in die Papierwelt eintauchen. Ein Besuch im Lädeli lohnt sich. Falls du nicht in der Nähe von Bern wohnst, kannst du natürlich auch hier online bestellen. Aber hey, ein Besuch in der Hauptstadt lohnt sich sowieso ;-) Bei Feines findest du Karten, Haftnotizen, Wochenplaner, Geschenkpapier, Sticker und noch vieles mehr. Wunderschönes Design zu farien Preisen. Ich bin begiestert. Liebs Feines-Team, weiter so. Ihr seid wunderbar.

Babylicious-Crochet

Nun komme ich zum Zweiten Onlineshop. Hier findest du zuckersüsse Handmade-Produkte. Ja, es ist nicht ein grosser Onlineshop, aber umso mehr lohnt sich die Unterstützung. Miriam ist Mutter und häckelt für ihr Leben gern. Deshalb tut sie dies auch für Kundinnen und Kunden. Sie verbindet Tradition mit Modernem. Ich habe von ihr die süssen Baby Espadrilles für unseren Sohn bestellt…einfach zuckersüss, oder? Liebvoll war der Kontakt mit Miriam und genau so waren auch die Espadrilles verpackt. Wenn du also auf der Suche bist nach einem Geburtsgeschenk oder tollen Schuhen/Finken für dein Kind, dann bist du hier richtig. Die Espadrilles sind aus 100 % aus Bio-Baumwolle und sehen wirklich super aus. Toll ist auch, dass die Aritkel bei 30 Grad gewaschen werden können. Es gibt sie in ganz verschiedenen Farben. Zudem fertigt Miriam noch Booties, Mokassins, Ohrenwärmer oder auch Mützen an. Schau beim Shop von Miriam vorbei.

Herz und Stern

Auf diesen Onlineshop wurde ich dank eines Wettbewerbes aufmerksam. Ich durfte mir von HerzundStern ein Armband aussuchen. Ich habe mich für dieses filigrane Schmuckstück entschieden. Zuerst habe ich das Armband grösser erwartet…es ist wirklich sehr schmal und fein, aber genau dies macht es so besonders. In diesem Onlineshop findest du einzigartige Geschenke, die exklusiv in einem Atelier in Zürich angefertigt werden. Was auch besonders ist, dass die Artikel versandkostenfrei sind. Und dann gibt es noch etwas Besonderes, dass mich sehr beeindruckt. Pro verkauftem Artikel werden CHF 2.- an die Stiftung Chance für das kritisch kranke Kind des Kinderspitals Zürich gespendet. Immer wenn ich das Armband anschaue, kommt mir dies wieder in den Sinn und umso glücklicher und dankbarer bin ich, dass wir aktuell (und hoffentlich noch lange) alle gesund sind. Bewusst habe ich mich für dieses Armband entschieden. Drei Seesterne, die uns als aktuell dreiköpfige Familie symbolisieren.

Hoffentlich durfte ich dir Onlineshops vorstellen, die du noch nicht kannstet und falls du sie kennst, bist du hoffentlich genauso überzeugt wie ich ;-)

Ich wünsche dir noch eine tolle Woche und dann schon bald ein erholsames Wochenende.

Herzgruss, Moni