Zurückblicken und vorausschauen….

Das Jahr 2019 neigt sich bald dem Ende zu. Welche Gefühle löst dies bei dir aus? War es ein schönes Jahr und bist du vielleicht wehmütig, dass es vorbei ist? War es ein herausforderndes Jahr und du freust dich auf einen Neuanfang? Ich schaue am Jahresende gerne zurück und bin dankbar, für was ich alles erlebt habe. Und ich bin dankbar, sehr sogar. Denn ich habe ganz wundervolle Momente erlebt. Klar, gab es auch die herausfordernden und vor allem viele schlaflose Nächte. Aber ich habe auch gelernt damit umzugehen. Meistens jedenfalls ;-) Aber ich weiss, dass dies nur Peanuts ist im Vergleich, was andere Menschen durchmachen müssen. Deshalb bin ich dankbar und freue mich auf die bevorstehende Weihnachtszeit. Ich bin auch gespannt was das neue Jahr mit sich bringt. Ich mag die Zeit von Traditionen und Neuem.

Zurückblicken kann auch die Firma BIOKOSMA. Denn die Anfänge dieser Firma, welche für Schweizer Naturkosmetik steht, gehen zurück ins Jahr 1935. Naturkosmetik ist also nichts Neues. Nein, früher wurden die Kräuter und Pflanzen noch viel häufiger eingesetzt als heute. BIOKOSMA war ein Vorreiter in der Naturkosmetik und entwickelt immer wieder neue Produkte. Die Natur ist das Vorbild von BIOKOSMA, denn die Natur entwickelt sich ja auch immer wieder neu. Das sind die Grundsätze der Firma: Wirkstoffe aus Schweizer Pflanzen, natürliche Konservierungssysteme und Farbstoffe, Produkte ohne Mineralöle und Silikone, gentechfrei und sie werden ohne Tierversuche entwickelt. Die hohe Hautverträglichkeit der BIOKOSMA-Produkte wird durch unabhängige dermatologische Studien bestätigt.

Ich durfte drei Produkte von BIOKOSMA testen. Herzlichen Dank dafür! Bisher war ich nur einmal im Besitz einer Handcreme von BIOKOSMA, ansonsten habe ich noch keine Produkte von dieser Marke benutzt. Eigentlich unglaublich, oder? Denn ich finde die Grundsätze der Firma bemerkenswert.

Die Produkte werden in der Schweiz entwickelt und produziert. Die zwei Hauptinhaltsstoffe dieser Produkte-Linie sind Bio-Wildrose und Bio-Holunderblüte. Die Bio-Wildrose spendet intensive Feuchtigkeit, unterstützt die Zellerneuerung und stärkt das Bindegewebe. Die Bio-Holunderblüte ist schonend zur Haut, beugt die Hautalterung vor und schützt sie vor Zellschädigung.

Die Körperpflege gepaart mit dem Shower Gel und der Körperlotion ist ideal für trockene Haut. Dies ist für meine Haut (ausser im Gesicht) perfekt. Denn besonders im Winter ist meine Haut sehr trocken. Die Haut fühlt sich nach dem Duschen und der Körperlotion sehr gepflegt an. Ich mag auch den dezenten Duft. Zu starke Düfte irritieren mich und ich kriege davon Kopfschmerzen.

Das Körperöl mit Bio-Wildrose aus der Schweiz pflegt die Haut intensiv. Darin enthalten sind hochwertige pflanzliche Öle, wie Traubenkernöl, Maisöl, Hagebuttenkernöl und Mandelöl. Ich trage das Körperöl am Abend vor dem zu Bett gehen auf, damit es über die Nacht einziehen kann. So wird die trockene Haut reichhaltig gepflegt. Benutzt du manchmal auch Körperöle oder lieber nicht?

Mehr Informationen findest du auf der Website der BIOKOSMA. Un das Beste: Auf ihrem Instagram-Account verlost BIOKOSMA heute (am Sonntag, 8. Dezember 2019) die Wildrosen-Linie. Also husch, husch vorbei schauen und hoffentlich kannst du mir bald über deine Erfahrung mit diesen Produkten berichten.

Ich wünsche dir noch eine schöne Adventszeit und hoffe, dass du auch glücklich und zufrieden auf dieses Jahr zurückschauen kannst.

Herzlich, Moni

Ps: Die liebe Vali hat die Produkte ebenfalls getestet. Ihre Erfahrungen und die tollen Fotos von der Pflegelinie findest du auf ihrem Blog.

Ich bedanke mich ganz herzlich bei BIOKOSMA für den netten Konakt und die zugestellten PR-Samples!

 

Unterwegs mit mir…

…oder besser gesagt mit uns. Und zwar in Österreich. Ende August 2018 haben wir unsere Ferien in einem Familienhotel in Ried im Oberinntal verbracht. Genauer gesagt im Hotel Truyenhof. Ja und wenn du jetzt gleich mal die Website besuchst, dann kann ich dir etwas versprechen: Es ist vor Ort genau so schön wie auf den Bildern. Ich konnte dies selber fast nicht glauben. Ich war und bin immer noch hin und weg von diesem Hotel. Und nein, dies ist keine bezahlte Werbung / Empfehlung, sondern eine Herzensangelegenheit. Gerne erzähle ich dir ein bisschen mehr zum Hotel, Umgebung etc. Hey und falls du jetzt noch nicht auf der Website warst: Schau vorbei, es lohnt sich!

Anreise

Zur Anreise werde ich nicht viele Worte verlieren. Wir fuhren mit dem Auto nach Ried. Von Bern ist das Ziel in gut 4 Stunden zu erreichen. Da wir an einem Montagmorgen, so um 11. Uhr starteten, hatten wir gar keinerlei Probleme mit Stau. Am wunderschönen Walensee machten wir eine Mittagspause. So konnte unser Sohnemann seinen Brei direkt am Seeufer geniessen…welch tolle Aussicht für ein Mittagessen.

Zu berücksichtigen ist, dass du auch für Österreich eine Vignette kaufen musst. Es gibt Zehn-Tages-, Zwei-Monats- und Jahresvignetten. Beim Voralbergtunnel ist ebenfalls noch eine Gebühr zu bezahlen, die günstigere Variante ist die Route über den Pass.

Hotel

Das 4 Sterne Hotel ist wirklich traumhaft. Es bietet eigentlich alles was du brauchst und noch viel mehr. Ich habe mehrmals zu meinem Mann gesagt, dass es bisher das tollste Hotel für mich war. Und ja, ich war schon in einigen Hotels. Das Gesamtpaket hat mich wirklich begeistert. Achtung, es wird schon fast kitschig. Wo soll ich beginnen?

Es ist ein Familienhotel. Ein sehr stilvolles Familienhotel. Und teilweise merkten wir gar nicht, dass wir in einem Familienhotel sind. Zum Beispiel dann, wenn wir das Schwimmbad für uns alleine hatten. Oder als ich eine Massage genossen habe. Auch im Wellnessbereich hatte es keine Kinder. Aber für diese hatte es eine Textilsauna im Bereich des Schwimmbades.
Ja, und der Service war ausgezeichnet. Sehr freundliches Personal, das Zimmer wurde jeden Tag aufgeräumt und geputzt und, und, und. Das Essen war auch jeden Tag sehr lecker. Wer kann schon Pancakes am Morgen widerstehen? Ich auf jeden Fall nicht!

Leistungen für Familien

Wir waren eben doch in einem Familienhotel. Und dies ist sehr gut so. Denn die Leistungen für Familien sind bombastisch. Wir konnten im Voraus unsere Babyausstattung reservieren. So war in unserem Zimmer bereits ein Reisebett, eine Wickelunterlage und ein Wasserkocher bereit. Hochstühle beim Essen sind eine Selbstverständlichkeit. Für die älteren Kinder gibt es jeden Tag ein spannendes Kinderprogramm, aber auch für die Babies hat es einen tollen Spielraum. Und auch den Teenies wird das Hotel gerecht. Es hat unter anderem einen Billiardtisch und in der Region werden ganz viele tolle Aktivitäten angeboten.

Der beheizte Innen- und Aussenpool ist ein Traum, wie auch die gesamte Aussenanlage. Ein grosser Spielplatz steht zur Verfügung, wie auch Liegestühle, eine Minigolfanlage, Tennisplätzen, eine Tischtennisplatte und ein Volleyballfeld.

Was kannst du bei gutem oder schlechtem Wetter unternehmen?

Bei gutem Wetter kannst du die Gartenanlage so richtig geniessen. Aber in der Region rund um Serfaus, Fiss, Ladis gibt es sehr viel zu entdecken. Es ist ein Paradies für Aktive, aber auch Geniesser kommen nicht zu kurz. Und Familien schon gar nicht.

In unseren Ferien regnete es an zwei Tagen. Dies hat uns wirklich gar nicht gestört. Denn die hauseigene Wellnessanlage sowie das Schwimmbad sind ein Traum. Ohne Probleme kannst du einen Tag im Hotel verbringen. Am zweiten Tag waren wir shopppen. Ganz in der Nähe ist Landeck oder Imst. Wer mag, kann natürlich auch einen Tagesausflug nach Innsbruck machen. Von Ried aus bist du in gut einer Stunde da.

Fazit

Es waren wunderschöne Ferien. Wir konnten uns sehr gut erholen, da unser Sohnemann besser als zuhause geschlafen hat. Aber auch ansonsten war alles perfekt und zwar wirklich perfekt. Ich denke so gerne zurück und würde am liebsten gleich wieder buchen. Wir waren bestimmt nicht das letzten Mal im Truyenhof!

Ich geh dann mal shoppen…

…früher sagte ich dies, wenn ich mal endlich mit einer Freundin an einem schulfreien Mittwochnachmittag in die Stadt konnte. Wir schlenderten durch die Läden, probierten ganz viele verschiedene Kleidungsstücke an und konnten uns manchmal vor lauter Lachanfällen nicht mehr erholen. Es gab auch manche Krise, weil die Hose zu eng war. Heute haben die Meisten die Krise wohl Zuhause. Onlineshops boomen. Gemäss Comparis bestellen 96 Prozent der Schweizer Bevölkerung mindestens einmal im Jahr Ware aus dem Internet. Und die Meisten von meiner Generation machen dies viel häufiger. Ja, es ist gäbig. Aber ja, ich bin mir auch bewusst, dass damit Arbeitsplätze verloren gehen. Und deshalb kaufe ich nicht nur online ein, auch wenn die Preise zum Teil attraktiver sind.

Dennoch möchte ich euch drei Onlineshops vorstellen. Zwei habe ich erst kürzlich entdeckt und beim Dritten ist es nicht nur der Onlineshop, sondern hier kannst du das Motto „Taten statt Worte“ ausleben und eben nicht im Onlineshop einkaufen.

Ich beginne nun nicht mit dem Kinderkram, sonst nervt es die Personen ohne Kinder, dass es bei mir nur noch um Kinderkram geht ;-) Aber hey, trotzdem gerne bis zum Ende lesen…es lohnt sich.

Feines in Bern

Wer mich kennt, weiss dass, ich gerne schreibe (ah ja, bin ja gerade am Blogpost verfassen). Aber ich schreibe nicht nur gerne online, sondern auch Karten. Handgeschrieben. Jawohl. Und zwar immer wieder, denn ansonsten gibt es unsere Handschrift bald nicht mehr. Wäre schade, oder? Es gibt ja genügend Anlässe, um Karten zu schreiben…Geburtstag, Hochzeit, Konfirmation, Geburten oder auch einfach so. Einfach so finde ich immer die schönste Überraschung. Beim Kaufen von Papeterieartikeln kann ich fast nie widerstehen…schlimmer als bei Kleidern oder Schuhen. Deshalb stelle ich euch auch sehr gerne ein kleinen, feinen Laden vor. Im Feines in Bern kannst du in die Papierwelt eintauchen. Ein Besuch im Lädeli lohnt sich. Falls du nicht in der Nähe von Bern wohnst, kannst du natürlich auch hier online bestellen. Aber hey, ein Besuch in der Hauptstadt lohnt sich sowieso ;-) Bei Feines findest du Karten, Haftnotizen, Wochenplaner, Geschenkpapier, Sticker und noch vieles mehr. Wunderschönes Design zu farien Preisen. Ich bin begiestert. Liebs Feines-Team, weiter so. Ihr seid wunderbar.

Babylicious-Crochet

Nun komme ich zum Zweiten Onlineshop. Hier findest du zuckersüsse Handmade-Produkte. Ja, es ist nicht ein grosser Onlineshop, aber umso mehr lohnt sich die Unterstützung. Miriam ist Mutter und häckelt für ihr Leben gern. Deshalb tut sie dies auch für Kundinnen und Kunden. Sie verbindet Tradition mit Modernem. Ich habe von ihr die süssen Baby Espadrilles für unseren Sohn bestellt…einfach zuckersüss, oder? Liebvoll war der Kontakt mit Miriam und genau so waren auch die Espadrilles verpackt. Wenn du also auf der Suche bist nach einem Geburtsgeschenk oder tollen Schuhen/Finken für dein Kind, dann bist du hier richtig. Die Espadrilles sind aus 100 % aus Bio-Baumwolle und sehen wirklich super aus. Toll ist auch, dass die Aritkel bei 30 Grad gewaschen werden können. Es gibt sie in ganz verschiedenen Farben. Zudem fertigt Miriam noch Booties, Mokassins, Ohrenwärmer oder auch Mützen an. Schau beim Shop von Miriam vorbei.

Herz und Stern

Auf diesen Onlineshop wurde ich dank eines Wettbewerbes aufmerksam. Ich durfte mir von HerzundStern ein Armband aussuchen. Ich habe mich für dieses filigrane Schmuckstück entschieden. Zuerst habe ich das Armband grösser erwartet…es ist wirklich sehr schmal und fein, aber genau dies macht es so besonders. In diesem Onlineshop findest du einzigartige Geschenke, die exklusiv in einem Atelier in Zürich angefertigt werden. Was auch besonders ist, dass die Artikel versandkostenfrei sind. Und dann gibt es noch etwas Besonderes, dass mich sehr beeindruckt. Pro verkauftem Artikel werden CHF 2.- an die Stiftung Chance für das kritisch kranke Kind des Kinderspitals Zürich gespendet. Immer wenn ich das Armband anschaue, kommt mir dies wieder in den Sinn und umso glücklicher und dankbarer bin ich, dass wir aktuell (und hoffentlich noch lange) alle gesund sind. Bewusst habe ich mich für dieses Armband entschieden. Drei Seesterne, die uns als aktuell dreiköpfige Familie symbolisieren.

Hoffentlich durfte ich dir Onlineshops vorstellen, die du noch nicht kannstet und falls du sie kennst, bist du hoffentlich genauso überzeugt wie ich ;-)

Ich wünsche dir noch eine tolle Woche und dann schon bald ein erholsames Wochenende.

Herzgruss, Moni