Sich Zeit nehmen…

…für Dinge, die dir gut tun. Dies finde ich ganz wichtig. Im Alltag, besonders als Eltern, ist die Umsetzung aber gar nicht immer einfach. Ich konnte mir früher, damit meine ich meine Vor-Mama-Zeit, nicht vorstellen, dass ich für gewisse Dinge zu müde bin. Banale Dinge im Alltag. Wie zum Beispiel: Lesen, ein Bad nehmen oder sogar TV schauen. Nein, es gibt Momente, da willst du einfach nur zeitgleich wie dein Kind ins Bett oder manchmal vielleicht sogar früher ;-) Und an alle Nicht-Eltern: Ja, ich konnte mir dies auch nicht vorstellen. Ist aber wirklich so. Die Dauer-Präsenz mit einem Kind ist sehr bereichernd, aber auch anstrengen.

Erholung ist deswegen sehr wertvoll. Sei dies einem Bad, ein lustiger Film oder auch mal wieder in die Stadt und weg von zu Hause. Ich erhole mich auswärts anders als zu Hause. Und wenn ich nicht da bin, dann schenke ich meinem Kind und seinem Vater gemeinsame Zeit. Ich schalte ab, muss nicht die Wickeltasche packen, sondern kann nur mal mit einer Handtasche das Haus verlassen. Für mich bedeutet dies Erholung. Ich war und bin immer gerne unterwegs, gehe gerne auswärts essen oder feiere auch mal eine Partynacht. Klar, weniger als vorher, aber mir sind diese Dinge immer noch sehr wichtig.

Am Mittwoch vor einer Woche konnte ich wieder einmal einen Abend für mich geniessen. Ich war an die Fashion-Night von PKZ eingeladen.

Meine Schwägerin begleitete mich an diesem Abend und diese kurze Auszeit tat richtig gut. Wir wurden verwöhnt! Beispielsweise mit feinen Häppchen, leckeren Drinks, einer Handmassage und vielem mehr. Bei der Fashion-Show wurden die Frühlingstrends präsentiert und wer Lust auf Shopping hatte, konnte sich gerade mit dem Frühlingslook eindecken.

Solche kleine Auszeiten aus dem hektischen Alltag sind Gold wert und auch die damit verbundenen Erinnerungen. Welches sind deine Lieblingsauszeiten? Vielleicht hast du ja einen neuen Tipp für mich?

Ich wünsche dir einen schönen Abend und bald ein erholsames Wochenende!

Moni

PS: Danke, dass du diesen Artikel gelesen hast! Ich freue mich sehr darüber und natürlich auch über einen Kommentar.

Schönheit mit Herz…

…hat zu einem Event eingeladen. Konkret hat dies Sylvie gemacht. Sie betreibt in Heimberg (BE) einen tollen Beautysalon und ich erhielt einen Einblick in ihre Arbeit. Gerne erzähle ich dir davon. Ich kann es kaum glauben, dass dieser Event bereits vor 2.5 Wochen war…die Zeit rast nur so.

Solche Event-Einladungen kriege ich nicht alle Tage. Umso grösser war die Freude und der Termin war schon seit einiger Zeit in meinem Kalender vermerkt. Zehn Bloggerinnen aus der Region Bern durften Sylvie einen Besuch abstatten. Organisiert wurde der Event von Augenblick Events.

Wir wurden herzlich begrüsst und das Deko-Herz hat bereits höher geschlagen. Farbige Ballone, feine Cakepops, Apérohäppchen…alles wunderschön arrangiert!

Nach der herzlichen Begrüssung durch Svenja (Augenblick Events) und Sylvie hatten wir verschiedene Möglichkeiten. Es gab eine Fotowand, wir durften uns die Nägel lackieren lassen, wir konnten uns den Bauch voll schlagen und einige von uns kamen auch noch in den Genuss einer Hydrafacial-Behandlung. Hast du schon einmal von dieser Behandlung gehört? Ich kannte dies bis zu dieser Behandlung nicht.

Hier kannst du alle Schritte der Behandlung nachlesen. Die Kurzfassung: Hydrafacial wird gegen Falten, verstopfte sowie erweiterte Poren eingesetzt und hilft sogar bei Akne. Die Haut wird sofort erneuert und die Behandlung ist für jeden Hauttyp geeignet. Ich war sehr gespannt auf die Behandlung. Was mich besonders begeistert hat, ist der Glow nach dem Prozedere. Die Haut hat wunderbar geglänzt und auch am nächsten Tag hat sie sich spürbar fester angefühlt. Was mir auch positiv aufgefallen ist, dass sich meine Mitesser auf der Nase und am Kinn deutlich reduziert haben. Langfristig (noch) nicht, aber die Woche danach waren deutlich weniger zu sehen. Eine Behandlung kostet CHF 220.-. Ein stolzer Preis, aber es ist ja auch so, dass „normale“ Gesichtsbehandlungen bereits mehr als CHF 100.- kosten.

Sehr gerne denke ich an diesen spannenden und unterhaltsamen Nachmittag zurück. Ich finde es auch immer wieder toll, neue Menschen kennenzuleren. Und hey Schönheit mit Herz kann ich von Herzen weiterempfehlen.

Nochmals ganz herzlichen Dank für die Einladung, liebe Sylvie und liebe Svenja.

Ich wünsche dir einen schönen Abend, eine gute Nacht und hoffe, dass du diese sonnige Woche geniessen kannst.

Moni

 

Similasan…

…ist vor allem bekannt für seine homöopathischen Mittel. Vielleicht kennst du die bekannten „Chügeli“ aus deiner Kindheit oder für deine Kinder? Similasan bietet aber mehr. Die Firma hat eine Naturkosmetik-Pflegelinie entwickelt. Die Produkte enthalten wertvolle Pflanzenöle aus kontrolliert biologischem Anbau. Drei davon habe ich getestet und hier gibt es meine Meinung dazu.

Körperöl

Das Körperöl benutze ich nun schon seit einiger Zeit und ich finde es sehr angenehm. Es ist sehr ergiebig und mit dem Pumpspender (oder wie das Ding heisst), kann das Öl auch gut dosiert werde. Das Öl setzt sich aus Kokosöl, Jojobaöl, Sonnenblumenöl, Sesamöl und weiteren Bestandteilen zusammen.

Grundsätzlich bin ich überhaupt nicht der Fan von Bodylotions und Köperölen. Aber gerade im Winter muss das Eincremen sein, da ich besonders an den Beinen sehr trockene Haut habe. Ich schätze an disem Öl besonders, dass es sofort einzieht. Ob das Öl wirklich meine Haut strafft oder nicht, kann ich nicht beantworten. Ich glaube, Sport ist da effizienter ;-)

Ich erhielt das Körperöl in einem Goodiebag am Swissinstamommeeting.  Würde es aber auch selber kaufen, da es mich besonders für die Wintermonate überzeugt.

Hydra Peeling Maske

Die 2 in 1 Gesichtsmaske eignet sich für alle Hauttypen. Sie entfernt durch den Peelingeffekt die abgestorbenen Hautzellen und unterstützt somit die Zellerneuerung. Beim Auftragen fühlt sich die Maske wirklich wie ein Peeling an. Nach der Einwirkzeit von 10 Minuten kann sie mit Wasser abgewaschen werden und die Haut fühlt sich sehr weich an. Eine Maske reicht für zwei Anwendungen.

Hydra Detox Maske

Die Detox-Gesichtsmaske eignet sich für normale bis leicht trockene Haut. Sie spendet intensiv Feuchtigkeit und sorgt für ein weiches Hautgefühl. Dies kann ich nach den Anwendungen bestätigen. Auch hier reicht eine Maske reicht für 2 Anwendungen.

Ich finde beide Masken sehr angenehm, die Hydra Peeling Maske ist aber mein Favorit. Was ich sehr schätze, ist die kurze Einwirkungszeit.

Falls dich diese oder weitere Produkte von Similasan interessieren, gibt es hier viele nützliche Informationen von Similasan.

Ganz herzlichen Dank für diese Pr-Samples!!!

 

 

 

Ein spannendes Buch…

…ist für mich Erholung pur. Abtauchen in eine Fantasiewelt. Alle anderen Personen, die dieses Buch auch lesen, stellen sich die Orte, die Personen, die Handlungen, einfach den gesamten Inhalt des Buches, nie so vor wie ich es mir vorstelle.

Ich lese seit Kindertagen. Gerne erinnere ich mich an all die Stunden, die ich mit Lesen verbracht habe. Sei dies in meinem Jugendzimmer, am Strand, in den Bergen oder irgendwo. Der Ort ist zum Lesezeitpinkt nur zweitrangig und trotzdem wichtig. Ach ja, ich wollte sogar mal Biblothekarin werden. Es war immer schön, wenn ich in unserer Gemeindebibliothek wieder Bücher ausleihen durfe.

Die Ferien zwischen Weihnachten sind jedes Jahr wieder meine Leseferien. In dieser Zeit lese ich viel mehr als im Alltag. Und auch in diesen Ferien ist mir einmal mehr bewusst geworden, dass ich lieber ein Buch lese als einen Film schaue.

Das Buch „Verliebt bis in die Fingerspitzen“ von Sarah Morgan hat mich gepackt. Ich habe bereits ein Buch von dieser Autorin gelesen und beide Bücher waren wirklich ein Highlight für mich. Perfekt zum Entspannen und zur Ruhe kommen. Genau das, was ich in diesen Ferien brauchte.

Ich hoffe, dass ich auch im Alltag immer wieder zum Lesen komme. Guter Hoffnung habe ich bereits einen neuen Roman ausgewählt. Bist du auch eine Leseratte oder eher ein Serienjunkie?

Moni

Neues Jahr…

…neuer Blogpost ;-) Ich hoffe, du bist gut in das neue Jahr gestartet. Hast du dir Vorsätze für das neue Jahr genommen? Ich mir nicht. Doch ich habe Wünsche. Zuoberst steht immer der Wunsch der Gesundheit für meine Liebsten und mich. Die Gesundheit ist das Wichtigste Gut und wird uns besonders dann bewusst, wenn wir oder unsere Mitmenschen krank sind.

In meinem ersten Blogpost vom Jahr 2019 geht es um Produkte, welche ich im letzten Jahr wieder neu entdeckt habe. Und zwar geht es um die Produkte von Tal. Vielleicht kennst du, wie ich, die Tal-Produkte von früher? Flashback. Wahrscheinlich war es so in der Teenager-Zeit. Da stand sie bei uns zuhause. Sie gehörte meinen Eltern. Die weisse Tube mit roter Schrift. Es war die Handcreme von Tal. Aber ganz ehrlich, ich habe diese Handcreme nicht oft benutzt. Auch heute benutze ich selten Handcreme. Also bis vor wenigen Monaten fast nie. Denn entweder passt mir der Duft nicht oder die Handcreme zieht nicht ein. Ich bin diesbezüglich wählerisch. Per Zufall habe ich auf einem Blog und Instagram wieder von Tal gelesen.

Nach all den positiven Berichten, habe ich mir Handcreme Anti-Age gekauft. Von Beginn an war ich begeistert und bin es immer noch. Den Duft liebe ich und die Handcreme zieht auch super schnell ein. Sie fettet nicht nach oder hinterlässt Spuren. Dies ist ein grosser Pluspunkt. Diese Handcreme regeneriert trockene Haut und soll zudem Pigmentflecken nachhaltig aufhellen.

Tal ist eine Schweizer Marke und wird von den Parsenn Produkte AG vertrieben. In den Produkten sind unter anderem Bergquellwasser, Edelweiss und Traubenkernöl. Tal hat Produkte für die Hände, die Füsse, Shampoos und auch spezielle Babyprodukte.

Mitte Dezember 2018 hat mich erfreulicherweise ein Paket von Tal erreicht. Ich durfte neue Produkte kennenlernen und gerne berichte ich hier darüber.

Handmaske

Dies war meine Premiere. Ich habe bisher noch keine Handmaske angewendet. Die Handmaske von Tal Care kannst du wie Handschuhe anziehen. Die Handschuhe sind ziemlich getränkt. Eine wahre Vitamin C-Bombe, die du deinen Händen schenkst. Aus diesem Grund finde ich es fast einfacher, wenn dir jemand beim Anziehen der Handschuhe hilft. Klar, es geht auch alleine. Aber ich als Schussel hatte so meine Mühe, den Handschuh zuzukleben. Am besten nimmst du dir auch einfach Zeit, diese 20 Minuten der Anwendung zu geniesen und zurückzulehnen. Wenn du die Handschuhe ausziehst, sind die Hände wirklich samtig weich. Leichte Serum-Rückstände kannst du einfach einmassieren. Und das beste ist, dass die Hände auch am nächsten Tag noch sehr gepflegt und weich sind.

Die Handmaske ist in Drogerien oder Apoteheken erhältlich. Zudem kann sie auch Drogerie-Shop von Tal bestellt werden (kostet CHF 5.80).

Gesichtsmaske

Gesichtsmasken kenne ich schon Einige und wende ich auch immer wieder gerne an. Die Gesichtsmaske von Tal ist nicht die Einfachste in der Verwendung, doch der „Aufwand“ lohnt sich. Also nach einmal anwenden, weisst du dann auch wie der Hase läuft ;-) Aber jetzt von vorne. Bei dieser Maske musst du zuerst die äussere Folie entfernen. Die freiliegende Seite der Maske ist auf das Gesicht zu legen. Dann kann die zweite Schutzschicht entfernt werden. Dann kannst du die Maske noch auf dem Gesicht glattstreichen und 15 bis 25 Minuten einziehen lassen. Auch bei dieser Maske kann das verbleibende Serum noch einmassiert werden. Tönt schon „es bitzli“ kompliziert, oder?
Was mir vor allem positiv aufgefallen ist, dass die Gesichtsmaske einen kühlenden Effekt hat. Dieser bleibt auch noch sehr lange nach der Anwendung. Ich kan mir vorstellen, dass dies besonders bei heissen Temperaturen eine wunderbare Erfrischung ist. Der Duft der Gesichtsmaske hat mich ebenfalls überzeugt.

Die Gesichtsmaske ist in Drogerien oder Apoteheken erhältlich. Zudem kann sie auch Drogerie-Shop von Tal bestellt werden (kostet CHF 9.90). Nicht ganz günstig für eine einmalige Anwendung.

Anti-Age-Serum

Das Anti-Age-Serum basiert auf hochkonzentriertem Vitamin C. Dies dient der Vorbeugung und Milderung von Pigmentflecken auf der Haut. Auch hier ist wieder Traubenkernöl enthalten, wie auch bei den Masken. Das Serum kann morgens und abends auf die Haut aufgetragen werden. Besonders für das Gesicht, die Hände und das Dekolleté geeignet.  Ich verwende das Serum ist bereits seit einigen Wochen. Auch hier gefällt mir der kühlende Effekt sehr und direkt nach dem Auftragen fühlt sich die Haut wirklich straffer an. Ob dieser Effekt langfristig erhalten bleibt, kann ich nach dieser kurzer Zeit noch nicht sagen. Doch ich hoffe es ;-)

Das Anti-Age-Serum ist in Drogerien oder Apoteheken erhältlich. Zudem kann es auch Drogerie-Shop von Tal bestellt werden (kostet CHF 18.80).

Ich könnte noch ausführlicher berichten, denn ich habe mir noch die Fussmaske gekauft und lustigerweise habe ich bei einem Wettbewerb Produkte von Tal gewonnen. In diesem Paket war auch noch die Hand-und Nagelcreme sowie die Handseife von Tal enthalten. All diese Produkte kann ich wirklich von Herzen empfehlen. Nicht weil ich sie erhalten habe, denn die Kaufhandlung ging ja von mir aus und ebenfalls aufgrund von Empfehlungen.

Nun wünsche ich euch eine gute Nacht und bedanke mich ganz herzlich fürs Lesen von meinen Posts. Ah und das Layout meines Blog habe ich ein bisschen verändert. Vielleicht folgen noch weitere Anpassungen, je nach Lust und Laune meinerseits :-)

Besten Dank an das Team von Tal für die Zusammenarbeit. Die Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Ich berichte aber ehrlich und authentisch darüber. Mehr Informationen zu Tal findest du im Netz oder auch auf Instagram.

Es ist zum Haare raufen…

…denn meine Haare sind seit einigen Monaten nicht mehr wie zuvor. Ich hatte eigentlich nie grosse Haarprobleme. Doch ca. vier Monate nach der Geburt unseres Sohnes hat der Haarausfall begonnen. Und leider bin ich ihn bis heute nicht ganz los geworden. Falls du einen guten Tipp gegen Haarausfall hast, dann bin ich sehr froh darum. Meine Haare fetten auch schneller nach als vorher. Nicht wirklich schön. Vor allem, weil ich vorher zufrieden war mit meinen Haaren. Es ist kaum zu glauben, was sich alles mit und nach einer Schwangerschaft verändern kann. Die lieben Hormone oder so.

Nun bin ich am testen, welches Haarpflegeprodukt bzw. Produkte am besten zu meinen Haaren passten. Auch diesbezüglich hatte ich zuvor keine Schwierigkeiten. Bereis vor einigen Monaten habe ich von den Produkten von O’right berichtet. Nun habe ich noch ein anderes Shampoo, einen Kopfhautspray und ein Styling-Wachs erhalten. Gerne erzähle ich dir von meinen Erfahrungen damit.

Tea Tree Shampoo

Zurzeit verwende ich kein anderes Shampoo und ich bin zufrieden damit. Doch leider fettet mein Haar nach wie vor rasch nach. Das enthaltene Teebaumöl hilft aber wirklich gegen juckende Kopfhaut und erfrischt das Haar. Der Duft ist unwiderstehlich. So richtig frisch und es erinnert mich an meine Zeit in Australien, denn da ist die Heimat des Teebaumes. Das Shampoo soll auch gegen Schuppen helfen. Zum Glück kann ich da nichts dazu sagen, da ich nicht von Schuppen betroffen bin. Ich kann mir aber durchaus vorstellen, dass das Shampoo wirklich hilft.

Tea Tree Spray

Der Kopfhautspray hilft gegen juckende Stellen. Der Spray kann nach dem Haare waschen in die Kopfhaut massiert werden, ohne auszuspülen. Auch hier ist der Duft genial. Es duftet wie in einem feinem Dampfbad…also ein klein bisschen Wellness für die Kopfhaut. Die Kopfhaut wirkt wirklich erfrischt und das Jucken wird deutlich weniger. Finde den Spray sehr erfrischend, auch wenn ich ihn im Alltag manchmal vergesse anzuwenden.

Ultra Freed Mud

Der Haarwachs gibt den Haaren, besonders kurzen Haaren, extra starken Halt. Ich benütze das Wachs jeweils für feine, abstehende Häärchen (sogenannte Babyhaare) und der Wachs eignet sich sehr gut dafür. Die Haarpaste ist gut auswaschbar, ohne Rückstände zu hinterlassen. Kurze (Männer-)Haare können mit diesem Wachs optimal gestylt werden.

Ich verwende im Moment ausschliesslich die Produkte von O’right für meine Haare und bin sehr zufrieden damit. Das Shampoo ist sehr ergiebig und dieses Shampoo hat meiner Meinung nach auch die bessere Schaumbildung als das Erste, von dem ich hier berichtet habe.

Besten Dank an das Team von O’right Switzerland für die Zusammenarbeit. Die Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Ich berichte aber ehrlich und authentisch darüber. Mehr Informationen zur O’right findest du im Netz, auf Instagram oder Facebook.

Adventszeit ist Bastelzeit…

ENDLICH! Ich habe langsam das Gefühl, dass ich jeden Blogpost mit diesem Wort beginnen könnte. Leider komme ich nicht so oft zum Schreiben, wie ich gerne möchte. Aber dies muss ich im Moment akzeptieren.

Ich hoffe fest, dass du gut in die Adventszeit gestartet bist. Wie ich im Titel geschrieben habe, wird in dieser Zeit auch viel gebastelt und dekoriert. Die Weihnachtsdekoration hält sich in diesem Jahr zwar bei uns zu Hause in Grenzen, da diese wohl nicht lange überleben würde. Der kleine Mann will natürlich alles entdecken, bestaunen, auf den Boden schmeissen usw. ;-) Aber alles hat seine Zeit und so ist es auch kein Problem, dass ich ein bisschen weniger dekoriere.

Aber zurück zum Basteln. Gerne möchte ich euch eine tolle Kiste vorstellen. Im Oktober war ich am Swissinstamommeeting in St. Gallen. Ganz viele Mami’s aus der Schweiz haben sich getroffen und ausgetauscht. Zudem haben wir viele tolle Produkte erhalten. Es war wirklich ein sehr toller Event. Es gab auch eine Tombola und ich konnte es natürlich nicht lassen und habe mir doch einige „Lösli“ gekauft. Und siehe da, eines war keine Niete. Den Gewinn wollte ich schon lange einmal vorstellen, aber eben, ich schaffe es erst jetzt, diesen Blogpost zu schreiben.

Hier mein Gewinn. Eine Kartonkiste ;-)

Eine Kartonkiste mit einem tollen Inhalt. Und zwar handelt es sich hier um die My Fun Box.

In der My Fun Box ist Material für fünf Lern- oder Bastelaktivitäten enthalten. Seit Ende Juli 2018 gibt es jeden Monat zwei neue Fun Boxen. Die Fun Box Junior ist für Kinder im Alter von 1.5 – 3 Jahren geeignet und die Fun Box Kids Edition für 4 bis 6-Jährige. Ich habe die Juniorbox gewonnen. Für die Aktivitäten ist unser Sohn aktuell noch zu jung, aber ich habe die Materialen aufbewahrt, da sie ja nicht kaputt gehen und wir dies auch noch im nächsten Herbst gebrauchen können.

Die My Fun Box ist ein Gewinn für Mami/Papi und Kind. Als Eltern wird dir das Bastelmaterial direkt nach Hause geschickt und es kann sofort losgelegt werden. Durch die Bastelaktivitäten werden Kreativität und die motorischen Fähigkeiten gefördert. Die einzelne Box kostet CHF 20.- zzgl. Versandkosten. Für weitere Kinder kann das Material für CHF 5.- dazu bestellt werden. Ich finde es super, dass sich der Käufer nicht für ein Abo verpflichten muss, sondern auch nur eine einzelne Box bestellen kann. Finde ich auch eine sehr tolle Geschenkidee, sicherlich kein 0815-Geschenk.

Es gibt aber auch die Möglichkeit von verschiedenen Abonnementen. Im Weiteren kann auch ein Bastel-Starterkit oder eine Themenbox bestellt werden. Das Angebot ist also vielfältig.

Ich finde die Box einfach mega toll, weil alles Bastelmaterial in einer Kiste ist und ich nicht noch in einen Bastelladen rennen muss, um mir das Material zu besorgen. Was ich noch toll fände, wäre eine Box für Kids im Alter von 0 – 1.5 Jahre. Basteln mit Babies? Wird schwierig. Aber ich denke da eher an die Mamas. Es gibt ja auch ganz viele tolle Spielzeuge/Gegenstände, die die Mama’s für ihr Baby basteln könnten. Zum Beispiel eine Rassel, ein Greifling oder so. Dies fördert ja ebenfalls die Motorik der Kleinsten.

So, nun will ich nicht länger werden. Ach, es tut gut wieder einmal ein paar Zeilen zu verfassen und ich hoffe, dass du nicht allzu lange auf den nächsten Blogpost warten musst. Aber versprechen will ich nichts.

Hier der direkte Link zur My Fun Box:

My Fun Box

Ich wünsche dir einen schönen Freitag und bald ein erholsames Wochenende.

Liebe Grüsse, Moni